Trainer(ausbildung)

Du spielst mit dem Gedanken, Trainer zu werden oder bist des schon und du hast noch keine Trainerlizenz?

Der Verein möchte seine Trainer qualifizieren und übernimmt die komplette Lehrgangsgebühr für alle, die danach 2 Jahre im Verein als Trainer oder Co-Trainer tätig sind.

Die Motivation zum Trainerjob kann aus vielen Ecken kommen:

– sich für Basketball engagieren
– neues Lernen / Lebensschule
– sozialer Zusammenhalt
– Verdienst / Geld
– Anerkennung
– Liebe für den Basketballsport

Es wäre schön, wenn wir weiter qualifizierte Coaches im Verein hätten. Dafür sind Aus- und Weiterbildungen notwendig. Es wäre verdammt wichtig für den Verein: Jeder lizenzierte Trainer bringt dem Verein etwas mehr Geld als Zuschuss. Außerdem sind lizenzierte Trainer sehr wichtig, um gute Jugendarbeit zu leisten. Vielleicht sprecht ihr noch einige Leute an, von denen ihr denkt, dass sie auch Interesse haben können! Der Hessische Basketball-Verband HBV hat zur Zeit ein ausgezeichnetes Ausbildungsteam, jeder unlizensierte Trainer, der die Ausbildung durchläuft, wird auf den Lehrgängen eine Menge dazu lernen. Nutzt diese Chance, es bringt euch und den Verein einen großen Schritt nach vorne!


Lizenz-Überblick 

D-TRAINERLIZENZ

Grundausbildungslehrgang – erste Trainerlizenzstufe des Deutschen Basketball Bundes – gültig in allen Landesverbänden des DBB.

– 60 Lerneinheiten (LE) an 3 Wochenenden (= 3 Module/ 1 Modul = 20 LE); Zeitplan meistens von 9:30 Uhr bis 18:15 Uhr
– zusätzlich muss das Modul „Soziale Kompetenzen“  (8 LE) besucht werden
– Mindestens 2x jährlich jeweils in den Bezirken (Beispiel: 2009 Bezirke DA & FR; 2010 Bezirke KS & GI, usw.) 
– Prüfung: Praktische Lehrprobe (20 min.) & Theorieprüfung mündlich  (20 min.)
– Es besteht während des gesamten Lehrgangs Anwesenheitspflicht!
· Voraussetzungen Mindestalter 15 Jahre
· Inhalte Grundtechnik, Vortaktik, Taktik
· Ziele Befähigung zu Aufbau, Training und Betreuung Mini- und Anfängerteams sowie von eher freizeitsportorientierten Jugend-/ Erwachsenenteams.

D-Trainerausbildung im HBV:

Informationen zu aktuellen Trainerlehrgängen für die nächsten Monate findest Du hier:

https://vsp-hbv.app.b5c.eu → Aktuelle Lehrgänge in HESSEN

Grundsätzlicher Aufbau:

Modul 1 (2 Tage – Sa/So je 8 Stunden)
Modul 2 (2 Tage – Sa/So je 8 Stunden)
Modul 3 (2 Tage – Sa/So je 8 Stunden)
Prüfung: 1 Tag (kann man selbst wählen – ca 3 Stunden Anwesenheitspflicht)

D-Lizenz Lehrgänge richten sich vor allem an Einsteiger ins Trainergeschäft, welche meistens noch selbst im Jugendbereich aktiv sind und eine junge Mannschaft unter dem U14/U12-Bereich in ihrem Verein übernommen haben. Weit über 80% der Teilnehmer sind unter 20 Jahre alt, deshalb wird in der Ausbildung, neben den richtigen Trainingsmethoden, vor allem an die Sozialkompetenz, dem Umgang mit Kindern, vermittelt. Die weiterführende C-Lizenz, sie befähigt das trainieren und coachen bis hin zur Regionalliga, baut auf die D-Lizenz auf und wird von vielen Trainern von Senioren- oder Jugendleistungsmannschaften erworben. Sie geht tiefer in die Materie Basketball ein und behandelt Positionsspezifische- und Gruppentaktiken, sowie die Grundlagen rund um das Basketballtraining und Coaching. Jährlich werden mindestens 3 Trainerlehrgänge, je nach Meldung der Vereine, an verschiedenen Vereinsstandorten in ganz Hessen angeboten.

Zulassungsvoraussetzungen D-Lizenz:

• Nachweis der Einzahlung der Teilnehmergebühr (übernimmt in dem Fall der BC Wiesbaden)
• Mitgliedschaft in einem Verein des LSB-Hessen (Sonderregelungen sind nach Absprache mit dem Vorsitzenden der LTK im HBV möglich)
• Mindestalter 15 Jahre
• Lebenslauf unter besonderer Berücksichtung der sportlichen und basketballerischen Gesichtspunkte

Teilnehmerzahl:
Der Lehrgang findet bei Meldung von mindestens 16 Teilnehmern statt. Maximal werden 32 Teilnehmer zugelassen. Über die Teilnahme wird nach Eingang der Meldungen entschieden.


C-TRAINERLIZENZ

Ausbildungslehrgang – zweite Trainerlizenzstufe des Deutschen Basketball Bundes – gültig in allen Landesverbänden des DBB.

· Veranstalter HBV
· Ziele: Befähigung zum Training und zur Betreuung von leistungsorientierten Jugend- und Erwachsenenteams unterhalb der Regionalliga.

C-Lizenz      (Breitensport)

– 60 Lerneinheiten (LE) an 3 Wochenenden (= 3  Module/ 1 Modul = 20 LE)
– Mindestens 1x jährlich jeweils in den Bezirken FR & GI (Beispiel: 2009 Bezirk GI; 2010 Bezirk FR, usw.)
– Prüfung: Praktische Lehrprobe (30 min.) & Theorieprüfung mündlich (30 min.)
– Es besteht während des gesamten Lehrgangs Anwesenheitspflicht!

C-Lizenz (Leistungssport)

zusätzlich muss ein Modul „Spielkonzeption HBV D-Kader (weiblich oder männlich – 8 LE)“ besucht werden

Zusätzlich zur C-Lizenz (Breiten- oder Leistungssport)  des HBV/DBB erwirbt man automatisch die DOSB-C-Lizenz

Bezuschussungsfähig für HBV-Vereine vom Landessportbund Hessen. Z.Zt. können max. 252 LE á € 1,22 pro Jahr bezuschusst werden.

Spieler von mindestens Juniorennationalmannschaften und  2. Bundesliga (mindestens PRO A), sowie Trainer mit mehrjähriger Erfahrung im Leistungsbereich (mindestens Oberliga) können auf  Antrag direkt zum C-Lehrgang zugelassen werden. Ebenso Spieler, welche im Ausland in der höchstmöglichen Spielklasse aktiv waren.

C-Trainerausbildung im HBV

Informationen zu aktuellen Trainerlehrgängen findest Du hier:

https://vsp-hbv.app.b5c.eu → Aktuelle Lehrgänge in HESSEN

Grundsätzlicher Aufbau:

Modul 1 (2 Tage – Sa/So je 8 Stunden)
Modul 2 (2 Tage – Sa/So je 8 Stunden)
Modul 3 (2 Tage – Sa/So je 8 Stunden)
Prüfung  – 1 Tag (kann man selbst wählen – ca 3 Stunden Anwesenheitspflicht)

Zulassungsvoraussetzungen C-Lizenz:

• Nachweis der Einzahlung der Teilnehmergebühr (übernimmt in dem Fall der BCWI)
• Mitgliedschaft in einem Verein des LSB-Hessen (Sonderregelungen sind nach Absprache mir dem Vorsitzenden der LTK im HBV möglich)
• Mindestalter 18 Jahre
• gültige D-Lizenz des HBV
• Schiedsrichterlizenz (alternativ muss im Rahmen des C-Trainerlehrgangs für einen Unkostenbeitrag von € 15,- in bar – das Schiedsrichtertheoriemodul besucht werden oder ersatzweise Teilnahme am theoretischen Teil der Schiri-Ausbildung)
• Lebenslauf unter besonderer Berücksichtung der sportlichen und basketballerischen Gesichtspunkte
• 1. Hilfe-Kurs (min. 2-tägig; nicht älter als 4 Jahre)

Weitere Infos bekommt ihr beim Vorstand.

Die Meldungen können ausschließlich per Internet erfolgen. Zur Anmeldemaske gelangt man über folgenden Link: 

Weitere Informationen zu aktuellen Trainerlehrgängen findest Du auch hier:

https://vsp-hbv.app.b5c.euAktuelle Lehrgänge in HESSEN

 


Weitere Fortbildungsangebote:

http://www.dbb-trainer.de/veasy/veasy.php

http://www.dbb-trainer.de/veasy/hessen/veasy.php

http://www.bak-basketball.de/pages/aus–und-fortbildung.php

 

B-TRAINERLIZENZ

Ausbildungslehrgang für Trainer im Leistungssportbereich – dritte Trainerlizenzstufe des DBB.

· Erwerb DBB-Lehrgang mit ca. 90 UE
· Veranstalter Deutscher Basketball Bund (Unterlagen können beim DBB angefordert werden)
· Kosten s. DBB-Ausschreibungen ( www.dbb-trainer.de ): www.tbv-online.de/pics/medien/1_1297254343/aus_fobi_dbb_2011.pdf  – ca. 1500,- Euro

Teilnahmeberechtigt an der B-Trainerausbildung sind Trainer, die im Besitz einer gültigen C-Trainerlizenz des DBB sind und nachgewiesen haben, dass sie in den letzten zwei Jahren im Leistungssport tätig waren. Außerdem ist die Empfehlung des zuständigen Landeslehrwartes für die Zulassung zur B-Ausbildung erforderlich. Zugelassene Bewerber müssen zum Erwerb der Trainerlizenz das komplette Ausbildungsprogramm absolvieren: Grundlehrgang (ca. 590 Euro), den Aufbaulehrgang (ca. 540 Euro) sowie einen Wahlpflichtlehrgang aus dem Fortbildungsangebot (ca. 150 Euro). Zusätzlich sind bis zur Prüfung 10 Hospitationen (mind. 90 min.) bei mind. zwei verschiedenen A-Trainern von Auswahlmannschaften bzw. Bundesligamannschaften nachzuweisen. Entsprechende Formulare versendet die Bundesakademie des DBB GmbH mit der Zulassung zur Ausbildung bzw. stehen als Download auf der Homepage zur Verfügung. Zur Prüfung wird nur zugelassen, wer alle Ausbildungsteile vollständig besucht, die Einzahlung der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren nachgewiesen und sich bis spätestens 01.07. des Jahres verbindlich zur Prüfung angemeldet hat. Darüber hinaus muss jeder Teilnehmer am Prüfungstag zur Demonstration der spielpraktischen Fähigkeiten im Demo-Team mitwirken.

A-TRAINERLIZENZ

· Kosten s. DBB-Ausschreibungen ( www.dbb-trainer.de ): www.tbv-online.de/pics/medien/1_1297254343/aus_fobi_dbb_2011.pdf  – ca. 1300,- Euro

Ausbildungslehrgang für Trainer im Hochleistungssportbereich – vierte Trainerlizenzstufe des DBB.

Teilnahmeberechtigt an der A-Trainerausbildung sind Trainer, die im Besitz einer gültigen B-Trainerlizenz des DBB sind, die 2005 oder früher ausgestellt wurde, und nachgewiesen haben, dass sie in den letzten zwei Jahren im Hochleistungssport tätig waren. A-Trainerkandidaten besuchen den Grundlehrgang (ca. 720 Euro), den Aufbaulehrgang (ca. 590 Euro) sowie einen Wahlpflichtlehrgang aus dem Fortbildungsangebot (ca. 150 Euro). Zusätzlich sind bis zur Prüfung 10 Hospitationen (mind. 90 Min.) bei verschiedenen A-Trainern von Auswahl- bzw. Bundesligamannschaften nachzuweisen. Zur Prüfung wird nur zugelassen, wer alle Ausbildungsteile vollständig besucht, die Einzahlung der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren nachgewiesen und sich rechtzeitig verbindlich auf dem vorgesehen Anmeldeformular zur Prüfung angemeldet und zwei Exemplare der schriftlichen Hausarbeit rechtzeitig (Eingang bei der Bundesakademie) eingereicht hat. Darüber hinaus muss jeder Teilnehmer am Prüfungstag zur Demonstration der spielpraktischen Fähigkeiten im Demo-Team mitwirken.

Die Ausschreibungen und Online-Anmeldung für die Lehrgänge und Fortbildungen sind ca. 6 Wochen vor dem ersten Termin auf www.hbv-basketball.de zu finden.


Gültigkeit und Verlängerungen der Trainerlizenzen

https://www.hbv-basketball.de/hbvhandbuch/hbv-handbuch-2021-2022/1339-hbv-lehr-und-trainerordnung-2021

https://www.hbv-basketball.de/images/download/trainer/HBV-Richtlinien_zur_LTO_2020v6.pdf

D-, C- und DOSB-Lizenzen sind ab dem 30. Dezember des jeweiligen Prüfungsjahres 4 Jahre gültig. Sie können durch Fortbildungen, welche vom HBV anerkannt werden, von insgesamt 16 LE um weitere 4 Jahre verlängert werden, jedoch maximal um 8 Jahre im Voraus.

– Lizenzen, welche vor 6 oder mehr Jahren abgelaufen sind, gelten als erloschen.
Für den Wiedererwerb muss ein kompletter D- oder C-Lehrgang – je nach Ausgangslizenz – (ohne Prüfung) absolviert werden. Die Lizenz ist nach dem Lehrgang 4 Jahre gültig (Lizenz lebt wieder auf).
– Lizenzen mit Ablaufdatum von 4-6 Jahren ruhen und können mit Fortbildungen von 32 LE reaktiviert werden 
– Mit Ablaufdatum vor 3 Jahren werden 16 LE zur Reaktivierung der Lizenz(en) benötigt 

D-, C- und DOSB-Lizenzen werden, zusammen mit einer Fortbildungsbescheinigung, zur Verlängerung an die Geschäftsstelle des HBV per Post gesendet. Verlängerte und neu erworbene Lizenzen werden an folgenden Terminen eines Jahres von der HBV-Geschäftsstelle an die Inhaber per Post gesendet:

01. Februar
01. August
01. Dezember

Ersatzlizenzen für verloren gegangene Ausweise kosten pro Lizenz EURO 15,00 Bearbeitungsgebühr, die vor Versand des neuen Ausweises auf das Konto des Hessischen Basketball Verbandes
(Konto-Nummer 0120065025 – BLZ 518 500 79) unter Angabe des
Namens und des Überweisungsgrundes einzuzahlen sind.


Ablauf Verlängerung:

D-, C- und DOSB-Lizenzen werden, zusammen mit einer Fortbildungsbescheinigung, zur Verlängerung an die Geschäftsstelle des HBV per Post gesendet:
    HBV Geschäftsstelle (LTK)
Heide Aust
Schlossbergweg 4
36286 Neuenstein-Saasen