Informationen zum Antrag Teilnehmerausweis (Spielerpass)

18. August 2021 enderlein Allgemein

Um am Basketball-Spielbetrieb teilnehmen zu können, muss der Verein für eine/n Spieler/in beim Deutschen Basketball Bund (DBB) die Erteilung einer sogenannten Teilnahmeberechtigung beantragen. Diese Beantragung führt zur Ausstellung eines Spielerpasses (im Basketball Teilnehmerausweis genannt).

Aus Datenschutzgründen haben Sie den Registrierungsprozess für eine Teilnahmeberechtigung selbst durchzuführen. Dazu benötigen wir von Ihnen einige wenige Angaben, die auf einer Webseite abgefragt werden.

Über den Account kann der/die Spieler/in gespeicherten Daten einsehen, bearbeiten oder löschen zu können. Bei Minderjährigen muss diese Aufgabe ein Erziehungsberechtigter übernehmen. In einigen Fällen muss zusätzlich noch eine schriftliche Datenschutzerklärung unterzeichnet werden und im Original abgegeben werden.

Den Wunsch auf Erteilung eines Basketball Teilnehmerausweises (Spielerpass) bitte beim Trainer äußern und ihm folgende Angaben mitliefern (bitte wie ein Formular ausfüllen und die Reihenfolge einhalten!). BEI MEHREREN VORNAMEN IST NUR DER RUFNAME ANZUGEBEN (= entspricht der Unterschrift). Bei einem Vereinswechsel ist der Vorname so anzugeben, wie er bereits im System verwendet wird (= Schreibweise auf dem Spielerpass beim alten Verein):

  • Vorname der Spielerin/des Spielers:
  • Nachname der Spielerin/des Spielers:
  • Geburtsdatum der Spielerin/des Spielers (Format tt.MM.jjjj):
  • E-Mail-Adresse der Spielerin/des Spielers
    (oder eines Erziehungsberechtigten bei Minderjährigen):

Zusatzinfos zum Erziehungsberechtigten (nur bei Minderjährigen):

  • Nachname eines Erziehungsberechtigten:
  • Vorname eines Erziehungsberechtigten:
  • E-Mail-Adresse eines Erziehungsberechtigten:

Wir führen die Beantragung des Teilnehmerausweises beim DBB erst frühestens dann aus, wenn uns diese Daten und der komplette Aufnahmeantrag vorliegen.

Den Aufnahmeantrag bekommen Sie hier:
http://www.bcwiesbaden.de/hp/wp-content/uploads/2019/06/AufnahmeantragBCW2019.pdf

Sie erhalten dann von noreply@basketball-bund.net eine E-Mail mit dem Betreff „Basketball: Verein BC Wiesbaden hat uns informiert, dass TA gewünscht wird.“ Um das ganze möglichst schnell abzuschließen, bitten wir sie, zeitnah auf die E-Mail des DBB zu reagieren. Es sollte nur wenige Minuten Zeit dauern. Ohne Ihre Registrierung kann der Teilnehmerausweis nicht erstellt werden. Sollten Sie die Einladungs E-Mail nicht bekommen haben, oder nicht wiederfinden (schauen sie bitte auch im Spam-Ordner!), so geben Sie uns kurz Bescheid: wir veranlassen dann den Neuversand.

Klicken Sie dafür auf den langen Link in der E-Mail (der 30 Tage Gültigkeit hat), um auf die Registrierungsseite des DBB zu gelangen. Eventuell müssen Sie Ihn auch markieren und in die Zwischenablage kopieren, falls Ihr E-Mail Programm den Link nicht korrekt darstellt.

Prüfen Sie auf der Registrierungsseite die Daten für den Spielerpass und verbessern  diese gegebenenfalls und vervollständigen die Angaben zu Geschlecht und Nationalität.

Alle diese Angaben dienen dem Zweck, den Spieler bzw. das Kind regelkonform in den Spielbetrieb einzubinden. So bestimmt das Geburtsdatum die Zuordnung zu den entsprechenden Jugendteams. Für Nationalitäten gelten ggf. Regelungen, wie viele nicht-EU-Bürger in einer Mannschaft spielen dürfen.

Als Zweck der Registrierung ist in den allermeisten Fällen „Erstausstellung“ auszuwählen bzw. bereits vorausgewählt.

Eine Erstausstellung liegt dann vor, wenn der Spieler/die Spielerin noch in keinem europäischen Basketballverein am Ligaspielbetrieb teilgenommen hat.

Ein Vereinswechsel liegt vor, wenn der Spieler/die Spielerin bereits vorher in einem anderen europäischen Basketballverein am Liga-Spielbetrieb teilgenommen hat und nun für den BC Wiesbaden spielen möchte. Achtung: Für einen Vereinswechsel muss eine Online-Freigabe vom alten Verein vorliegen. Man wird nicht automatisch freigegeben. Das ist ein Klick online für den Vereinsverantwortlichen des alten Vereins, also vorher beauftragen, dass dieser Klick getätigt wurde (noch vor dem Antrag). Ansonsten scheitert dieser Punkt mit der Info: „Der Vereinswechsel kann nicht durchgeführt werden, weil die Freigabe des alten Vereins fehlt.“

Eine Reaktivierung kann erfolgen, wenn man bereits einen Teilnehmerausweis hatte, diese aber vom Verein deaktiviert wurde, etwa da der Spieler/die Spielerin nicht mehr mitgespielt hat.

Zum Abschluss müssen sie noch einen Benutzernamen und ein Passwort FESTLEGEN (darunter nochmal wiederholen – das Passwort dient zum späteren Zugriff auf ihre Daten – irgendwann kann man darüber zum Beispiel eine Freigabe selbst einfordern), eine Zustimmung oder Ablehnung zur Veröffentlichung ihrer Scouting-Daten geben (diese Daten werden erst im höherklassigen Jugendbereich und Erwachsenenbereich genutzt) und auf Speichern klicken. Die Angabe kann auch jederzeit über ihr Benutzerkonto geändert werden. Sie bekommen zum Abschluss nochmal eine E-Mail mit allen ihren Angaben und dem Zugang zu ihrem Benutzerkonto.

Sobald Sie dies getan haben, erhält der BC Wiesbaden eine Benachrichtigung, dass der Spieler/die Spielerin bzw. die Erziehungsberechtigten Ihren Teil abgeschlossen haben.

Zur Vervollständigung des Teilnehmerausweises benötigen wir dann noch ein Passbild des/der Spieler/in. Das Passbild bitte dem/der Trainer/in zukommen lassen.

Nachfolgend ein paar Hinweise und bekannte Probleme (wir lassen uns gerne eines besseren belehren):

  • Was tun, wenn Spieler/Erziehungsberechtigte nicht über eine gültige E-Mail-Adresse verfügen? Da eine TA-Beantragung in Papierform bisher nicht vorgesehen ist, soll laut Aussage des DBB in dem Fall bei der TA-Beantragung die Mailadresse der Spielbetriebsleitung eingegeben werden und dieser den Bestätigungslink im Beisein von Spieler/Erziehungsberechtigten ausführen.
  • Die Gültigkeit des Links läuft nach 30 Tagen ab.
  • Smartphones scheinen wegen der Länge des Links (ca. 1000 Zeichen) ein Problem zu sein oder überhaupt nicht zu funktionieren. Beim Kopieren des Links immer den ganzen Link mitkopieren. Sollte Ihr E-Mail-Programm den Link nur teilweise als solchen markieren, so kopieren Sie den Link bitte manuell in die URL-Zeile Ihres Browsers. Oder am besten einen PC verwenden. 
  • Auch Windows 7 mit Internet Explorer tut es nicht.

Sollten Sie Fragen zum Prozess haben, wenden Sie sich bitte an
an den/die Trainer/in ihres Kindes.

Comments are currently closed.