1. und 2. Damen: Ein paar Fragen an den Coach Thorsten E.

14. August 2018 enderlein Allgemein

Für die BCW-Mitglieder und -Fans haben wir uns ein paar Fragen überlegt, die der Coach uns freundlicherweise beantwortet hat.

Wie stark schätzt du dein Team in der nächsten Saison ein?
1. Damen:
Als Aufsteiger in die Regionalliga Damen werden wir sicherlich gegen den Abstieg spielen, aber ich denke, wir können es schaffen, wenn wir – wie diese Saison – niemals aufgeben und einen guten Teamgeist zeigen.
2. Damen:
Wir werden hoffentlich oben mitspielen.

Wer sind deine Vorbilder als Coach?
Da gibt einige Vorbilder… Pressende Coaches aus dem College Basketball wie Rick Pitino, Roy Williams, Dean Smith, sowie den Meister der Zonenverteidigung Jim Boeheim beeindrucken mich sehr. Aus Auszeiten heraus gibt es kaum einen besseren als Brad Stevens. Da ich Damen coache, ist natürlich der Coach der University von Conneticut Geno Auriemma ein Vorbild. Er und Gregg Popovich machen sehr viel richtig… Die Pick and Roll Offense von Andrea Trinchieri (ehemals Bamberg) ist ebenfalls beeindruckend anzusehen. Ich liebe Fastbreak-Basketball, deshalb sind die run-and-gun Coaches Gary Smith (Redlands University) und David Arsenault (Grinnell), aber auch Mike D’Antoni (Hoston Rockets) beeindruckend mit ihren verrückten Spielstilen.

Welche Coaching-Philosophie bevorzugst du und was von deiner Handschrift wird man sehen, wenn man deinem Team zuschaut?
Wir versuchen, schnell zu spielen und den Korb zu attackieren. Meine Teams werden sowohl Zone als auch Mann-Mann-Verteidigung spielen und versuchen, auch defensiv das Spiel zu bestimmen. “Small ball” wird man sehen, wenn das Team es hergibt. Seitdem ich mit Jeramine einen hervorragenden Assistent-Coach habe, sieht man sehr sehr fitte Spielerinnen. Selten wird man sehen, dass sich eine Spielerin bei uns ausfoult.

Wird es jetzt schon bekannte wesentliche Veränderungen im Team geben?
Wir haben in beiden Teams ein paar Neuzugänge, die uns helfen werden. Mehr wollen wir noch nicht verraten.

Was sind die Ziele für die nächste Saison?
Die Ziele werden von Team vorgegeben, aber ich denke, die 1. Damen wollen Spaß haben und in der Liga bleiben und die 2. Damen ebenfalls Spaß haben und oben mitspielen. Ich selbst will mich ständig verbessern und ruhiger werden. Außerdem möchte ich Jugendliche an die Damenteams heranführen.

Was wären ausschlaggebende Gründe für einen Außenstehenden in dein Team zum BC Wiesbaden zu kommen?
1. Wir haben eine gute Stimmung im Team, sind offen für Neulinge und verstehen und auch außerhalb des Feldes gut.
2. Wir Coaches investieren sehr viel Zeit. Es gibt eine Struktur.
3. Evtl. hat jemand Lust extrem schnell zu spielen.
4. Eine Spielerin will sich nicht auf eine Spielposition festlegen. Wir machen das auch nicht.
5. Der Wohnort der Spielerin ist in Wiesbaden oder in der Nähe 😉

Welche Sportarten magst du noch?
Fußball, Schach, Tennis

Welchen Wunsch willst du dir unbedingt noch erfüllen in den nächsten Jahren?
Viel Reisen – z.B. in die USA

Was machst du sonst neben dem Basketball bzw. was planst du zukünftig zu machen?
Ich arbeite als IT-Administrator, bin aber stolz drauf, dass das nicht bedeutet, dass ich den ganzen Tag Kaffee in mich rein kippe und ständig Computerspiele spiele.

Was magst du als Coach überhaupt nicht?
Ich hasse es zu verlieren (vor allem, wenn wir das bessere Team sind), ich hasse Unpünktlichkeit/Unzuverlässigkeit und ich mag es nicht, wenn jemand zu einem Spiel mitfährt und nicht eingesetzt wird. Deshalb spiele ich normalerweise mit maximal 10 Spielerinnen und möchte, dass jeder spielt. Das klappt auch in 50 Spielen 48 mal…

Comments are currently closed.